Unsere Versicherungen kennt ja jeder.

Wir Schweizer sind ja die Versicherungsweltmeister.

Meine Grossmutter hat schon behauptet, dass Grossvater sogar die Konfitüren Gläser versichert hätte.

Aber jeder weiss auch, dass Versicherungen ungern Leistungen zahlen.
Schon mancher hat da seine bösen Erfahrungen gemacht, wenn er einen Schadenfall angemeldet hat. Nicht selten stehen die brisanten Sachen im Kleingedruckten.

Was glauben Sie denn, wie ernst ist es einer Versicherung, wenn sie ganz offiziell bekannt gibt, dass sie keine Schäden von Elektrosmog übernehmen wird.

Das ist nichts mit Kleingedrucktem. Das steht in grossen Buchstaben.

Unter dem Titel „Unvorhersehbare Folgen elektromagnetischer Felder“ warnt einer der weltgrössten Rückversicherer, die Swiss-RE, ihre Kunden vor Risiken, die ihnen die Sparte Produkthaftpflicht bei Mobiltelefonen und Sendeanlagen bescheren könnte.

Aufgrund unvorhersehbarer gesundheitlicher Folgen durch elektromagnetische Felder befürchten Sie Schadensersatzansprüche und große Verluste bei der Produkthaftpflichtversicherung für Mobiltelefone und Sendeanlagen.

Sollte uns das nicht auch ein wenig zu denken geben?

Unsere Politiker gaukeln uns vor, dass Handystrahlung bedenkenlos ist und von Elektrosmog will sowieso niemand von den Herren etwas wissen.
Nein es kommt noch besser. Jetzt werden wir manipuliert, dass wir G5 brauchen und schwuuppss die wuuppss wird wieder einmal an den Grenzwerten geschraubt.

Die Kommunikations-Firmen machen die grossen Geschäfte, die Politiker unterstützen diese Machenschaften und die Versicherungen sagen: Damit wollen wir nichts zu tun haben.

Hier kann ich nur sagen: Denken müssen Sie noch selber!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.