Habe Sie sich das auch schon gefragt? Hier bekommen Sie kurz und knapp eine Antwort.

 

Uli Weiner der Mobilfunkexperte erklärt in einer Minute die Frage:

Ist der Staat und seine Behörden neutral? 

Wenn Sie das ganze Video anschauen möchten

Säule 7:
Ist der Staat und seine Behörden neutral?

Uli Weiner:
Auf den ersten Blick denkt man immer, die Behörden des Staates sind neutral und gegenseitig unabhängig.

Zudem haben sie immer das Wohl der Bürger im Sinn. Beim Blick auf den Mobilfunk wird aber schnell deutlich, dass der Staat in Form der BRD direkt bei der Telekom beteiligt und damit selber Mobilfunknetze wie GSM, UMTS und LTE betreibt. Dazu noch unzählige WLAN-Hotspots und ein flächendeckendes Mobilfunknetz im Tetra-Standard für die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Und ebenso bei der Deutschen Bahn ein eben ein GMSR-Netz für die Züge und Anlagen für das schnelle mobile Internet.

Ebenso unterstehen ihm die Gesundheitsämter, welche die Mobilfunkschäden nicht untersuchen dürfen, das Baurecht, welches grosszügige Ausnahmegenehmigungen zum Bau von Sendeanlagen gibt, die Bundesnetzagentur, welches die Lizenzen versteigern, und das Bundesamt für Strahlenschutz.

Die deutsche Sprache ist hier sehr klar: Es heisst „Bundesamt für Strahlenschutz“ und nicht „Bundesamt für Menschenschutz“. Es schützt die Strahlen und nicht die Menschen.

All diese Behörden sind für den Ausbau der Mobilfunksysteme ausgelegt und kritische Beamte wurden versetzt oder in den Vorruhestand geschickt. Jetzt hat sich die Monopolkommission zu Wort gemeldet und bestätigt, dass der Staat selber Mobilfunkbetreiber ist und keiner seiner Behörden neutral ist.

Hier ist die Verantwortung der Bürger gefragt, sich ihr Recht auf Schutz der eigenen Gesundheit wieder selbst zurückzuholen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.